14. Oktober 2013

Apfelkuchen wie bei Oma




Hey Leute,  
Allmählich hält der Herbst in Deutschland Einzung und überall leuchten die reifen Äpfel auf den Bäumen! 
Also schnappt euch eine Leiter, pflückt ein paar Äpfel und versucht euch an diesem super leckeren Apfelkuchen! Glaubt mir, es wird sich absolut lohnen! 
Zwar macht das Apfel schälen ein bisschen Arbeit, aber eigentlich ist das ein ganz einfaches Rezept, deswegen bekommt der gedeckte Apfelkuchen den Schwierigkeitsgrad 2/5.


Das braucht ihr:
300g Butter
300g Zucker
300g Mehl
6 Eier
2Pck. Vanillezucker
1 Tl. Backpulver
2 Kg Äpfel
Saft von 1 Zitrone
Zimt zum dekorieren am Ende!

So geht’s
1) Butter sahnig rühren und Zucker, Vanillezucker, Eier und Zitronensaft dazugeben.
2) Das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterheben und 1/3 von dem Teig an die Seite legen.
3)2/3 des Teigs auf einem Blech verteilen (bei der Hälfte der Menge kann man auch eine Springform nehmen).
4) Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, vierteln und einritzen. Anschließend leicht in den Teig drücken.
5) den restlichen Teig regelmäßig über den Äpfeln verteilen.
6) den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei Ober-Unterhitze 180 °C, Umluft 160°C etwa 45-55 Min. backen.
7) Anschließend mit Zimt bestäuben, um den Geschmack zu verfeinern! 


Wir wünschen euch guten Appetit! <3

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich soo lecker aus:) Ich liebe Apfelkuchen und habe mir dein Rezept gleich rauskopiert:)

    Würd mich freuen wenn du vorbei schaust
    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Diesen Kuchen kennen wir und mein Vater liebt diesen Apfelkuchen. Den könnte ich ihm auch mal wieder backen.
    Liebe Grüße und einen schönen Freitag,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen